Schlag auf Schlag

Nachdem sich letzte Woche die Regattaszene in Hamburg zur Maibockregatta versammelte, ging es dieses Wochenende im Westen weiter. Nicht neu, aber altbewährt ist die Gastfreundschaft der Segler am Kemnader See, wo über Pfingsten die Hattinger Segeltage ausgetragen wurden. 11 Laser2-Teams fanden bei grauem Himmel und Regen den Weg aus ganz Deutschland an die Ruhr, auch die Windvorhersage war für das Wochenende zunächst bescheiden, besserte sich aber dann von Stunde zu Stunde. Allerdings nahm Rasmus etwas Anlauf, deswegen konnten wir am Samstag nur eine Wettfahrt segeln, oder vielmehr (be-)treiben, denn große Wellen kamen höchstens von den Dampfern… Die Leitung hatte dann auch ein Einsehen und brach den zweiten Durchgang ab, woraufhin sich ein Wettpaddeln Richtung Büffet entwickelte. Anstrengend ist das Spähen nach Windresten ja allemal und das leckere Essen damit wohl verdient…

Nachdem der Abend für die meisten auswärtigen Segler bei Bier, Knabberei und Karten im Hause Terheyden ausklang, fanden wir uns bei Sonnenschein und schwacher Brise am nächsten Morgen in aller Frühe wieder am See ein. Eine Stunde später als geplant ging es dann auch tatsächlich los, der Wind nahm zu, die Dreher der letzten Woche und die Steher des letzten Tages gerieten in Vergessenheit, die Laser2 dafür immer mehr ins Gleiten. Auf dem Weg vom Ziel zurück zum Start in Lee wurden schnell die nötigen Arbeiten (Trinken, Essen, ähm… „Lüften“) erledigt, denn es ging Schlag auf Schlag – kaum war das Feld wieder versammelt, ging Lima runter und die Klassenflagge rauf. So konnten wir 4 spannende Wettfahrten segeln. Welche Seite besser war, blieb uns dabei ein Rätsel, alte Revierhasen fuhren auch mal dicht ans Ufer, doch das Gedränge an den Bahnmarken zeigte, dass hier die Karten besser verteilt waren als noch am Samstag…

Souverän setzte sich der einzige Bartträger im Feld, Nassanzugsegler Ralf Terheyden, mit 3 ersten und einem zweiten Platz durch (an den Fock- und Spischoten: Oliver Vorberg), knapp fuhr das Team Ysop vom ASV Hamburg bei Punktgleichheit mit Peter und Arne vom SC Hattingen auf den zweiten Platz.

Christian Gerdum, GER 6883

Hier seht ihr die Ergebnisse

Kommentieren ist nicht erlaubt.